Gebrauchs- und Pflegehinweise zum richtigen Umgang mit Wüsthof Küchenmessern

Reinigung Ihrer Wüsthof Küchenmesser

Reinigen:

Technisch gesehen sind die WÜSTHOF-Messer für die Spülmaschinenreinigung geeignet. (Ausnahme: IKON)

Am besten ist es aber, die Messer direkt nach Gebrauch unter warmem Wasser mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spülmittel zu säubern. Anschließend bitte sorgfältig trocknen.

Wichtige Gründe, warum hochwertige Messer nicht in der Spülmaschine gereinigt werden sollen.

  • In der Spülmaschine werden Messer und Besteckteile in einen Korb gestellt. Beim Spülvorgang besteht die Gefahr, dass die Klingen aneinander oder gegen andere Teile schlagen und dadurch beschädigt werden.

  • Die Messer können mit ihrer scharfen Schneide die Kunststoffbeschichtung der Spülmaschinenkörbe beschädigen. Das kann zu Rostbildung führen. Sie sehen: ein Messer kann der Spülmaschine größeren Schaden zufügen als die Spülmaschine dem Messer.

  • Wenn die Spülmaschine nicht sofort gestartet wird, kann es durch längeres Einwirken von Speiseresten (Gewürze, Saucen, Säfte) zu Fleckenbildung und Lochkorrosion auf der Klinge kommen.

  • Ganz wichtig ist die Spülmitteldosierung und der richtige Einsatz von Klarspüler. Bei falscher Dosierung treten rasch Fremdrostablagerungen oder Lochfraß auf den Klingen auf. In den meisten Fällen sind die Flecken mit handelsüblichen
    Stahlputzmitteln (z. B. Stahlfix) wieder zu entfernen.

Wetzen + Schärfen:

Wetzstahl

Wetzstahl

Damit auch bei ständigem Gebrauch die Schärfe eines Messers nicht nachlässt, wetzen Sie Ihre Messer regelmäßig auf einem WÜSTHOF-Wetzstahl. Im Laufe der Zeit legt sich die Schneide des Messers um (mit dem bloßen Auge nicht feststellbar). Mit dem Wetzstahl richten Sie die Schneide wieder auf. So bleibt das Messer lange Zeit scharf.

Diamant-Schärbstab

Diamant-Schärfstab

Stumpfe Messer werden wieder scharf.
Mit der Diamantbeschichtung schleift man Material von der Klinge ab. Somit erhält die Klinge im Bereich der Schneide wieder die richtige Geometrie.
Bis zu 2 Millionen Diamantkörner werden auf die Oberfläche aufgebracht.
 

Das Wetzen / Schärfen

Nehmen Sie den Wetzstahl / Schärfstab in die eine und das Messer in die andere Hand.
Von der Bewegung her muss man die Klinge im Winkel von 20° mit leichtem Druck vom Griff bis zur Klingenspitze über den Stahl streichen. Ziehen Sie beide Seiten der Klinge abwechselnd im leichten Bogen über die gesamte Länge hinweg.
Nach 6 – 8 Wiederholungen erhält das Messer wieder seine ursprüngliche Schärfe.

Messer wetzen

Eine Arbeit, die wenig Mühe bereitet und täglich für scharfe Messer sorgt.
Der Wetzstahl sollte immer länger als das zu schärfende Messer sein.